Neuigkeiten

aus der FES Heidenheim

 

Viel Applaus für die Schulchöre der FES-Heidenheim beim Schulkonzert und zwei Gospelkonzertgottesdiensten

17. Juli 2022 | FES Gymnasium, FES Realschule, FES Vokal GYM, FES Vokal RS

Nor­maler­weise endet ein Chor­jahr an unser­er Freien Evan­ge­lis­chen Schule Hei­den­heim mit dem großen FES-Schulkonz­ert, dem Höhep­unkt eines Schul­jahres voller Gesang, Proben und Pro­jek­te der drei Schulchöre. Aber aller guten Dinge sind Drei. Und da das erste Hal­b­jahr 2021/22 noch geprägt war von vie­len coro­n­abe­d­ingten Ein­schränkun­gen und Vor­gaben, die das gemein­same Sin­gen stark erschw­ert oder sog­ar unmöglich gemacht haben, hat der FES-Jugend­chor aus einem gle­ich drei Auftritte gemacht.


Am Don­ner­stag, 30. Juni, trafen sich die bei­den Jahrgangschöre aus Klasse 5 und 6 und der FES-Jugend­chor in der Evan­ge­lis­chen Kirche in Mergel­stet­ten zum diesjähri­gen FES-Schulkonz­ert unter dem Titel „All Praise To Thee“, um genau dies zu tun: Gott zu preisen und zu loben. Unsere Fün­ftk­lässler, obwohl durch Krankheit zahlen­mäßig sehr reduziert, eröffneten das Konz­ert trotz­dem laut und freudig mit dem Song „Wel­come to God“. Den Abschluss ihres Mini-Pro­gramms bildete das erste von vie­len Friedensliedern, die an diesem Abend erklin­gen soll­ten, das bekan­nte „Shalom Chaver­im“ und „Hevenu Schalom“.

Nach zwei Liedern der Mäd­chen der 6. Klasse, die sie im Musikun­ter­richt ein­studiert hat­ten, fol­gten ihnen die Jungs zu rhyth­mis­chen Cajon-Klän­gen auf die Bühne und eröffneten ihren Pro­grammteil mit dem beschwingten „Sing, Sing, Sing“. Der Jahrgangschor 6 beein­druck­te in Liedern wie „Wun­der­bar­er König“ und „Sieh auf deinem Weg“ mit starken, laut­en Stim­men und sicher­er Zweis­tim­migkeit. Auch sie schlossen ihr Pro­gramm mit zwei Friedensliedern ab, dem lateinis­chen Kanon „Da pacem, domine“ und dem wieder mit Cajon laut und rhyth­misch begleit­eten „Soll der Erd­ball Feuer fangen?“.


Den Abschluss des bun­ten, abwech­slungsre­ichen Konz­erts bildete dann der FES-Jugend­chor, beste­hend aus inzwis­chen über vierzig Sän­gerin­nen und Sängern aus den Klassen sieben bis zehn aus unser­er FES-Realschule und unserem FES-Gym­na­si­um und unser­er gym­nasialen Kursstufe. Es war ihr erster richtiger Auftritt seit Beginn der Pan­demie, und trotz der oft sehr schwieri­gen Proben­si­t­u­a­tion bracht­en sie ein anspruchsvolles, vier­stim­miges Pro­gramm auf die Bühne. Dabei wur­den sie nicht nur am Klavier von Ben­jamin Stein­hoff, Musik­er, Grund­schullehrer und Leit­er der Sing-Com­mu­ni­ty YOU/C im Raum Lud­wigs­burg, son­dern auch von fünf singbegeis­terten Lehrerin­nen und Lehrern unser­er FES in den einzel­nen Stim­m­grup­pen unterstützt.


Vier der Lieder waren Teil der Gospel-Messe „Come Into His Pres­ence“ von Hel­mut Jost, die einen Tag später in voller Länge in der Michael­skirche in Hei­den­heim beim Konz­ert­gottes­di­enst erklin­gen durfte.


Das let­zte High­light des FES-Schulkonz­ertes war ein inzwis­chen schon fast tra­di­tioneller gemein­samer Kanon, den alle drei Chöre gemein­sam mit ihrem Pub­likum vier­stim­mig zum Erklin­gen bracht­en. In diesem Jahr war es der dem Konz­ert seinen Titel gebende Kanon „All Praise To Thee“.


Wer mehr vom FES-Jugend­chor und der Gospel-Messe hören wollte, durfte am 1. Juli 2022 in der Hei­den­heimer Michael­skirche und am 3. Juli 2022 in der Ev. Chrischona-Gemeinde in Sontheim/Brenz gemein­sam mit den jun­gen Sän­gerin­nen und Sängern musikalisch Gottes­di­enst feiern. Zum Jaz­zpi­ano gesellte sich in diesen bei­den FES-Gospelkonz­ert­gottes­di­en­sten nun auch noch der Hei­den­heimer Schlagzeu­glehrer und FES-Musik­lehrer Bernd Elsen­hans am Schlagzeug sowie Enri­co Schmidt, Jugend­pas­tor der Ev. Chrischona-Gemeinde Sontheim/Brenz, für die Wortverkündigung.


Die Gospel-Messe „Come Into His Pres­ence“ ist eine an die gottes­di­en­stliche Liturgie angelehnte Samm­lung von Gospels ver­schieden­er Kom­pon­is­ten, auf­bere­it­et und mit neuer Begleitung verse­hen, sowohl langsame, nach­den­kliche und andächtige, als auch schnelle und laute Songs.
Es war das erste Mal, dass der Jugend­chor ein Konz­ert beziehungsweise einen Gottes­di­enst ganz alleine aus­gestal­tet hat. Schü­lerin­nen und Schüler aus allen Klassen­stufen beein­druck­ten mit kleinen und größeren Soli und im Sex­tett und wur­den dafür am Ende mit großem Applaus belohnt. Ein gelun­gener musikalis­ch­er Abschluss des diesjähri­gen Chor­jahres an der FES Heidenheim.

17. Juli 2022