Unser Schulprofil

Werte. Wissen.Wohlfühlen.
fes Fischchen

Das FES Gymnasium

Christliche Werte vermitteln

Das Gym­na­si­um der Freien Evan­ge­lis­chen Schule Hei­den­heim ist eine staatlich anerkan­nte Pri­vatschule in freier Träger­schaft. Die Erziehungs- und Bil­dungsziele unser­er ganzheitlich christlichen Päd­a­gogik richt­en sich an einem bib­lis­chen Welt­bild aus. 

Am staatlich anerkan­nten FES-Gym­na­si­um G8 erhal­ten die Schü­lerin­nen und Schüler eine fach­liche Aus­bil­dung und erwer­ben Kom­pe­ten­zen in allen Schulfäch­ern. Hier ori­en­tieren wir uns an den staatlichen Bil­dungsplä­nen des Lan­des Baden-Württemberg.

Aus­ge­hend vom christlichen Men­schen­bild ste­ht am FES-Gym­na­si­um der Erwerb ein­er ver­tieften All­ge­mein­bil­dung, Studi­er- und Reflex­ions­fähigkeit sowie von Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein im Mit­telpunkt. Das FES-Gym­na­si­um, das neben einem sprach­lichen Pro­fil sowie einem natur­wis­senschaftlichen Pro­fil auch eine ver­stärkt musisch-kün­st­lerische Aus­bil­dung bietet, garantiert auf­grund der per­sön­lichen Ler­numge­bung für die Schüler bere­its ab der 5.Klasse einen beson­deren Lern­er­folg. Ein durchge­hen­der Unter­richt in Medi­en­bil­dung oder eine eigene Klassen­leitungsstunde ermöglichen am FES-Gym­na­si­um zusät­zliche Unter­richt­szeit und Förderung.

Per­sön­lichkeits­bil­dung ist ein weit­er­er Baustein der schulis­chen Bil­dung, denn jedes Kind hat beson­dere Tal­ente und eine einzi­gar­tige Per­sön­lichkeit. Schwächen stärken und Tal­ente fördern ist ein ele­mentar­er Grund­satz unser­er Päd­a­gogik und gibt den Schü­lerin­nen und Schülern ein solides Fun­da­ment, um im täglichen Leben zu bestehen. 

Die FES ver­ste­ht sich als eine große Gemein­schaft, in der sich jed­er Schüler und jede Schü­lerin nach seinen Fähigkeit­en ein­brin­gen kann und in der sich Soziale Kom­pe­ten­zen entwick­eln können. 

Als Ergänzung und Bere­icherung zum Unter­richt sind erleb­nis­päd­a­gogis­che Ange­bote im Rah­men von Klassenexkur­sio­nen im In- und Aus­land, Pro­jek­t­wochen oder Meth­o­d­en­t­a­gen vorgesehen.

Die FES-Schü­lerin­nen und ‑Schüler erfahren, wie sie sich in der Gemein­schaft behaupten, soziale Ver­ant­wor­tung übernehmen, team­fähig han­deln und sich so zu starken, beziehungs­fähi­gen und ver­ant­wor­tungsvollen Per­sön­lichkeit­en entwick­eln können.

Nicht zulet­zt ist uns als evan­ge­lis­che Schule die Ver­mit­tlung von Werten wichtig. Wir vertreten die christlichen Werte indem wir ver­suchen, sie jeden Tag neu zu leben. Näch­sten­liebe, Güte, Acht­samkeit, Wertschätzung, Verge­bung, etc. – wer­den in den Schu­lall­t­ag hinein­gelebt. Jede Schul­woche startet mit ein­er gemein­samen Wochenan­dacht in der Aula. An jedem Schul-Tages­be­ginn gibt es eine kurze bib­lis­che Besin­nung, der die Kinder und Jugendlichen durch den Schul­t­ag begleit­en möchte.

Mit „Musik und The­ater“ sowie „wer­to­ri­en­tiertem Sportun­ter­richt“ haben wir außer­dem zwei beson­dere Schw­er­punk­te, in welchen wir unseren Schü­lerin­nen und Schülern die Möglichkeit bieten, ihre Gaben und Tal­ente auszuleben und auszubauen.

Die Auf­nahme an die Freie Evan­ge­lis­che Schule Hei­den­heim set­zt grund­sät­zlich keine Kon­fes­sion­szuge­hörigkeit voraus, die Teil­nahme am evan­ge­lis­chen Reli­gion­sun­ter­richt ist jedoch verpflichtend.

Unser Profil im Überblick

  • Ver­mit­teln christlich­er Werte mit christlich aus­gerichteter Pädagogik
  • Staatlich anerkan­nt
  • Ab Kl. 8 sprach­lich­es Pro­fil mit Spanisch oder Natur­wis­senschaftlich­es Pro­fil mit NWT
  • Eigene Unter­richts­fäch­er wie Medienbildung/Informatik ab Kl. 5 und Wirtschaft/Beruf/Soziales ab Kl. 8
  • Schulin­tern­er Schw­er­punkt Sport- und Bewe­gung mit einem Ange­bot an vielfälti­gen sportlichen Aktiv­itäten und Koop­er­a­tio­nen im noten­freien Raum
  • Schulin­tern­er Schw­er­punkt Sing- und Chor­päd­a­gogik (“Vokalpäd­a­gogik”): Ver­stärk­ter Musikun­ter­richt in den Klassen 5 und 6 mit vokalpäd­a­gogis­ch­er Ausbildung
  • Über­schaubare Klas­sen­größen mit 18–24 Schü­lerin­nen und Schüler
  • FES-Exkur­sio­nen und Reisen mit aben­teuer­päd­a­gogis­chen, fremd­sprach­lichen, musikalis­chen und natur­wis­senschaftlichen Programmen

 

Unser Schulkonzept

im Überblick

Christliche Pädagogik
  • Unter dem Dach der Freien Evan­ge­lis­chen Schule Hei­de­heim kön­nen sich Schüler/innen aller Kon­fes­sio­nen frei entfalten
  • Die Teil­nahme am evan­ge­lis­chen Reli­gion­sun­ter­richt ist für alle Schüler/innen verpflichtend
  • Die Päd­a­gogik an der FES ist am bib­lis­chen Men­schen­bild aus­gerichtet und basiert auf ein­er christlichen Weltanschauung
  • Im täglichen Miteinan­der wer­den christliche Werte ver­mit­telt und bewußt gelebt. Qual­i­fiziert­er Fachunter­richt und ganzheitliche christliche Päd­a­gogik ergänzen sich so und ermöglichen den Kindern und Jugendlichen die Erfahrung von Anerken­nung und tiefer Gebor­gen­heit, als auch von per­sön­lichen Gren­zen und äußeren Anforderungen
  • Die Schul­woche wird von Schüler/innen und Lehrerschaft mit ein­er gemein­samen Andacht begonnen

Qualifizierter Unterricht

  • Der Unter­richt an der FES Hei­den­heim richtet sich inhaltlich nach den staatlichen Bil­dungsplä­nen des Lan­des Baden-Württemberg
  • Unser Schul­pro­fil als famil­iäre Schule mit kle­ingliedri­gen Struk­turen spiegelt sich auch in der Größe der Klassen wider: Der Klassen­teil­er liegt deshalb bei reg­ulär 24 Schü­lerin­nen und Schülern je Klasse.
  • Das FES-Gym­na­si­um ver­ste­ht sich vor­wiegend als Schule in Halb­tages­form, d.h. der Schul­t­ag Ihres Kindes endet in der Regel entwed­er um 12:40 Uhr (= Ende 6. Unter­richtsstunde) oder um 13:30 Uhr (Unter­richtsstunde). kommt Nach­mit­tag­sun­ter­richt hinzu.
  • Der Schul­t­ag gliedert sich in drei 45-Minuten-Unter­richt­sein­heit­en zu Tages­be­ginn, gefol­gt von ein­er großen Pause. Dieser schließt sich eine 90-Minuten-Unter­richt­sein­heit an.
    Die vor­let­zte und let­zte Unter­richtsstunde ist wieder in 45-Minuten-Unter­richt­sein­heit­en rhythmisiert.
  • In der großen Pause bieten wir unser­er Schü­lerin­nen und Schüler an drei Wochen­t­a­gen ein kosten­los­es Ange­bot an frischem Obst und Gemüse an. An einem Wasser­spender im Atri­um kön­nen sich die Schü­lerin­nen und Schüler rund um die Uhr mit Tafel- und Sprudel­wass­er kosten­los ver­sor­gen. Selb­stver­ständlich gibt es schultäglich auch einen mobilen Verkauf von frischen Back­waren und weit­eren kleinen Stärkun­gen durch eine örtliche Bäckerei.

Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch

Die Schü­lerIn­nen ler­nen neben Englisch ab der 6. Klasse Franzö­sisch. Die zweite Fremd­sprache wird mit zusät­zlich­er Unter­richt­szeit beson­ders gefördert. Im Sprach­pro­fil kommt in der 8. Klasse Spanisch als dritte Fremd­sprache hinzu.

 

Die Schü­lerIn­nen haben die Möglichkeit in Franzö­sisch das europäis­che Sprachdiplom DELF (Diplôme d’Etudes en Langue Fran­caise) mit­tels eines zusät­zlich durch die Schule ange­bote­nen Vor­bere­itungskurs­es zu erwer­ben. Die Schü­lerIn­nen leg­en eine DELF-Sco­laire Prü­fung ab, die für zukün­ftige Arbeit­ge­ber eine außer­schulis­che Bew­er­tung der Franzö­sis­chken­nt­nisse ihrer Bewer­ber bedeutet, da sie die fremd­sprach­lichen Kom­pe­ten­zen aus­sagekräftiger definiert als eine Zeug­niszen­sur. Dieses Mod­ul wird allerd­ings nicht jährlich angeboten.
Fern­er kön­nen die Schü­lerIn­nen das Cam­bridge-Zer­ti­fikat PET erwer­ben. Es ist ein weltweit anerkan­ntes Zer­ti­fikat der Uni­ver­sität Cam­bridge, von welch­er wir auch das Vor­bere­itungs­ma­te­r­i­al bekom­men. Die Prü­fung umfasst Auf­gaben zu den vier Sprach­fer­ti­gungs­bere­ichen Read­ing, Writ­ing, Lis­ten­ing und Speak­ing. Dieser Test soll unseren Schü­lerIn­nen bei ihrem Studi­um, ihrer Bewer­bung oder bei ihrer weit­eren Beruf­saus­bil­dung größere Chan­cen ein­räu­men. In einem geson­derten Kurs wer­den die Schü­lerIn­nen darauf vorbereitet.

Musik- und Chorpädagogik

  • Der schulin­terne Schw­er­punk Sing- und Chor­päd­a­gogik an der FES ist ein einzi­gar­tiges stimm­lich-musikalis­ches Aus­bil­dungs- und Förderkonzept, das an den Bedürfnis­sen und Möglichkeit­en der unter­schiedlichen Alters­grup­pen aus­gerichtet ist. Es set­zt sich aus Chor und indi­vidu­ellem Gesang­sun­ter­richt mit Stimm­bil­dung zusammen.

“Glauben konkret”

  • “Glauben konkret” wird als schulin­ternes Pro­fil neben den vorgegebe­nen Wahlpflicht­fäch­ern angeboten.
  • Schü­lerin­nen und Schüler kön­nen früh wertvolle sozial­diakonis­che Erfahrun­gen sam­meln. Sie ler­nen beispiel­sweise, nach ihren Fähigkeit­en Ver­ant­wor­tung zu übernehmen und Begriffe wie Sol­i­dar­ität, Gerechtigkeit und Men­schlichkeit im (Schul-) All­t­ag zu erfahren und umzusetzen.
  • Unter “Glauben konkret” ver­ste­ht man alle diakonis­chen Aspek­te des Dien­stes am Men­schen im kirch­lichen Umfeld. Diakonie ist der Begriff für das soziale Han­deln der evan­ge­lis­chen Kirchen, das aus dem christlichen Glauben erwächst.

Aufnahme

  • Die Auf­nahme am FES-Gym­na­si­um set­zt keine bes­timmte Kon­fes­sion­szuge­hörigkeit voraus, denn die FES Hei­den­heim ist offen für alle Kinder und Jugendlichen.
  • Die Teil­nahme am evan­ge­lis­chen Reli­gion­sun­ter­richt ist verpflichtend.
  • In bes­timmten Fällen ist eine Anmel­dung und Ein­schrei­bung zur Auf­nahme im laufend­en Schul­jahr möglich. Bitte wen­den Sie sich an uns.
  • Sie möcht­en die FES ken­nen­ler­nen? Dann kom­men Sie bitte auf uns zu, damit wir einen Schnup­pert­er­min vere­in­baren können.

Anmeldung

Um Ihr Kind am FES-Gym­na­si­um anzumelden, füllen Sie bitte das For­mu­lar zur Vormerkung aus und senden es unter­schrieben per E‑Mail oder auf dem Post­weg an uns zurück.

Postadresse:
Freie Evan­ge­lis­che Schule und Kindertagesstätte Heidenheim
Gym­na­si­um
Kurze Straße 9
89522 Hei­den­heim

Sie erhal­ten eine Emp­fangs­bestä­ti­gung mit ein­er Infor­ma­tion aller notwendi­gen Unter­la­gen und allen weit­eren für die Anmel­dung wichti­gen Termine.

Bitte brin­gen Sie fol­gende Unter­la­gen für die Anmel­dung mit:

  • Fam­i­lien­stamm­buch oder eine Geburt­surkunde zur Einsicht
  • Eine Zeug­niskopie der 3. Klasse sowie – sofern vor­liegend – der Hal­b­jahresin­for­ma­tion der 4. Klasse. 
  • Die Grundschulempfehlung/Anmeldung zur weit­er­führen­den Schule
  • Einen Nach­weis der Masern­schutz­imp­fung gemäß Masern­schutzge­setz seit 1. März 2020. Der Nach­weis kann durch den Imp­fausweis, das gelbe Kinderun­ter­suchung­sheft oder, ins­beson­dere bei bere­its erlit­ten­er Krankheit, ein ärztlich­es Attest beige­bracht werden.

Schulgebühren

1 Kind Grundschule 89,00 €
1 Kind Realschule oder Gym­na­si­um G 8 152,00 €
2 Kinder (1GS + 1 RS oder G 8) 165,00 €
2 Kinder RS oder G 8 228,00 €
ab 3. (jüng­stem) Kind schul­geld­frei      

  • Die ein­ma­lige Anmeldege­bühr beträgt für Gym­na­si­um und Realschule 100,00 € und für die Grund­schule 90,00 €.
  • Als Pri­vatschule finanziert sich die Freie Evan­ge­lis­che Schule Hei­den­heim durch staatliche Zuschüsse nach dem Pri­vatschulge­setz, durch das Schul­geld, durch Spenden und durch frei­willige und ehre­namtliche Arbeit­en der Eltern, der Lehrer und des Fre­un­deskreis­es der Freien Evan­ge­lis­chen Schule Heidenheim.
  • Damit das Schul­geld auch für Fam­i­lien mit mehreren Kindern trag­bar bleibt, unter­stützt ein Kreis von Fre­un­den und Förder­ern die Arbeit der Schule. Solche Spenden wie auch das Schul­geld sind in ein­er bes­timmten Höhe steuer­lich abzugsfähig.
FES Heidenheim Stimmbildung

Unser schulischen Angebote

Für jede/n etwas dabei

 

AGs

Von Klasse 5 — 7 besucht jede Schü­lerin und jed­er Schüler eine AG. Das Ange­bot an AGs wech­selt je nach Anbi­eter. Im Hal­b­jahr kön­nen die Schüler und Schü­lerin­nen in eine andere AG wech­seln. Die AGs wer­den jahrgangsüber­greifend ange­boten. Die AGs find­en dien­stags statt und wer­den von den Schü­lerin­nen und Schülern sehr geschätzt!

BASICS

Bibel Action Spass Input Chris­tus Spiel

Seit dem Schul­jahr 2010/2011 wer­den zu Beginn des Schul­jahres unsere BASICS durchge­führt. Dazu fährt jede Klasse mit ihrem Klassenlehrer/ ihrer Klassen­lehrerin in ein für die Schüler geeignetes Haus, um Zeit mit Gott und Zeit in der Klas­sen­ge­mein­schaft zu ver­brin­gen. Es soll Zeit sein für Fra­gen und Zeit für Spiel, Spaß und tolle Gemeinschaftserlebnisse.

Jede Klassen­stufe beschäftigt sich mit einem bes­timmten Thema:

Klasse 5 Jesus, mein Fre­und — ich finde Freunde

Klasse 6 Ich werde erwachsen

Klasse 7 Leben als Christ im Alltag

Klasse 8 Christ­sein konkret

Klasse 9 meine Gaben entdecken

Klasse 10 Zukunftsperspektiven

Die ersten BASICS im Sep­tem­ber 2010 waren drei wun­der­schöne Tage, alle Schüler und Lehrkräfte kamen begeis­tert zurück.

Kooperation Duale Hochschule BW (DHBW) — Heidenheim

Zusam­me­nar­beit zur inten­siv­en Förderung von Schü­lerin­nen und Schülern: Koop­er­a­tion von DHBW Hei­den­heim und dem FES-Gymnasium

Das FES-Gym­na­si­um und die Duale Hochschule Hei­den­heim wer­den arbeit­en eng zusam­me­nar­beit­en. Den Auf­takt bildete ein mehrteiliges Sem­i­nar mit Prof. Dr.-Ing. Hans­gert Hasch­er, Stu­di­en­gangsleit­er Wirtschaftsin­ge­nieur­we­sen an der DHBW Heidenheim.

Die Schüler der Klassen­stufe 7 unseres Gym­na­si­ums ver­brin­gen während der 3‑tägigen Koop­er­a­tionsver­anstal­tung  zwar den Vor­mit­tag an unser­er Schule, besuchen aber nicht etwa ein reg­uläres Unter­richts­fach, son­dern ler­nen und arbeit­en mit  “Paten­pro­fes­sor” Hans­gert Hasch­er. Gemein­sam mit Schulleit­er Andreas Borkeloh hat­te dieser das Koop­er­a­tionspro­jekt einge­fädelt. Ganz prak­tisch geht es dabei für die jun­gen Gym­nasi­as­ten unser­er FES zu: Mit­tels Rasper­ry-Pi3-Klein-Com­put­ern wer­den beispiel­sweise Auf­gaben von Mess- und Steuerungssys­te­men, wie sie in mod­er­nen Industrie‑4.0‑Systemen Anwen­dung find­en, entwick­elt und erklärt.

„Als Gym­na­si­um möcht­en wir unseren Schülern bere­its sehr früh Freude und Offen­heit gegenüber aktuellen The­men wie ‘Dig­i­tal­isierung und Ver­net­zung’ erzeu­gen und sie auch in tech­nol­o­gis­chen Schw­er­punk­ten auf ein späteres Studi­um vor­bere­it­en“, erläutert Andreas Borkeloh die Inten­tion der Zusam­me­nar­beit. Die Beson­der­heit der aktuellen Koop­er­a­tion liegt aber auch darin, dass die Ver­anstal­tung der Hochschule unmit­tel­bar an unser­er Schule selb­st stat­tfind­et und in die unter­richtliche Aus­bil­dung an unserem Gym­na­si­um einge­bet­tet wird. „Der Auf­takt der aktuellen Koop­er­a­tion mit der DHBW Hei­den­heim stellt für uns als noch junges Hei­den­heimer Gym­na­si­um einen weit­eren wichti­gen Baustein in der Ver­net­zung mit der Raum­schaft dar“, so Andreas Borkeloh. 

Sem­i­nare mit dem Ziel ein­er fes­ten Bil­dungspart­ner­schaft zwis­chen DHBW und unserem FES-Gym­na­si­um, welche die The­matik für die Gym­nasi­as­ten unseren Freien Evan­ge­lis­chen Schule ver­tiefen, wer­den fort­laufend angeboten. 

“Glauben konkret”

„Die Schule ist eine Stätte des Lebens und Ler­nens und muss dazu beitra­gen, dass die Grundw­erte unser­er Demokratie und die moralis­chen Nor­men der christlich-abendländis­chen Tra­di­tion nicht nur the­o­retisch ver­mit­telt, son­dern auch mit Leben erfüllt und in der alltäglichen Prax­is umge­set­zt wer­den.“ (Prof. Kleinknecht in Schulin­tern 10/94) Die FES möchte ihren Schülern ver­mit­teln, dass der Glaube durch diakonis­ches Han­deln prak­tisch wird. Dadurch wer­den Ver­ant­wor­tung, Sol­i­dar­ität, Gerechtigkeit und Mit­men­schlichkeit im Schu­lall­t­ag eingeübt.

  • Cur­ricu­lum
  • Klasse 5 Gemein­schaft erleben
  • Lek­türe aus dem sozialen und diakonis­chen Bereich
  • Andacht­en, Rol­len­spiele, Jungschar, Dien­ste im Klassenverband
  • Klasse 6 Gemein­schaft gestal­ten – Ver­ant­wor­tung übernehmen
  • Begrüßung der neuen Fün­ftk­lässler, Spielevor­mit­tag für die Erstklässler
  • Klasse 7 Leben im sozialen Gefüge
  • Mitar­beit in der SMV und im Schüler­bibelkreis, Pausen­spiele für die 4.- 6. Klasse, Erkun­dung des Ev. Jugendw­erkes, Erziehung in der Fam­i­lie, Erkun­dung und Prak­tikum in einem Kindergarten
  • Klasse 8 Leben mit behin­derten und alten Menschen
  • Ein­rich­tun­gen für behin­derte und alte Men­schen ken­nen­ler­nen: Bodelschwingh­sche Anstal­ten in Bethel, Niko­lauspflege, Leben­shil­fe, Ther­a­peutis­ches Reit­en, Ev. Heim­s­tiftung (Erkun­dung und Praktikum)
  • Klasse 9 Jugendleit­er­aus­bil­dung durch das Ev. Jugendwerk
  • u.a. Spielpäd­a­gogik, Jugen­dar­beit im Kreis Hei­den­heim, Geschicht­en erzählen, Andachts­gestal­tung, Leit­er­rolle, Zeit­man­age­ment, Vor­bere­itung des Wei­h­nachts­gottes­di­en­stes, Rechts-ABC und Auf­sicht­spflicht, Pro­gramm­pla­nung, Entwick­lungspsy­cholo­gie, Seelsorge
  • Klasse 10 Sozial-christliche Ein­rich­tun­gen im Kreis Heidenheim
  • Arbeits­bere­iche von Diakonie und Car­i­tas, Kinder­w­erk Lima, Gehör­lose­nar­beit, Ves­perkirche, „Liebe in der Tat“, Notfallseelsorge
  • (Erkun­dung, Prak­ti­ka und Präsentationen)

Hausaufgaben-Anleitung

Ganzjährig find­et mehrmals wöchentlich eine Hausauf­gabenan­leitung für die Schüler statt, die Prob­leme haben, ihre Hausauf­gaben selb­st­ständig zu erledi­gen. Sie wer­den indi­vidu­ell von ein­er Lehrkraft berat­en, wie sie ihre Hausauf­gaben organ­isieren und struk­turi­eren können. 

Methodentage

Über das ganze Schul­jahr hin­weg find­en ver­schiedene halbtägige Meth­o­d­en­t­age statt, bei denen die Schüler-/in­nen ver­schiedene Meth­o­d­en des Ler­nens ken­nen und anwen­den lernen.

Fol­gende The­men wer­den u.a. durchgenom­men und eingeübt:

  • Hausauf­gaben
  • Das Führen von Heften und Ordnern.
  • mein Arbeit­splatz
  • Mind-Map­ping
  • Grup­pe­nar­beit
  • effek­tives Ler­nen: Lern­typen, mehrkanaliges Ler­nen, Übungsformen
  • Lesetech­niken – die 5‑Schritt-Lesemeth­ode
  • Markieren, Struk­turi­eren, Noti­zen machen
  • Arbeit mit Nach­schlagew­erken, Infor­ma­tio­nen beschaffen
  • Vor­bere­itung von Klassenarbeiten
  • Refer­ate und Präsentationen
  • Visu­al­isierung­stech­niken
  • Brain­storm­ing
  • Zeit­pla­nung
  • Wieder­hol­ungsstrate­gien
  • Bewer­ber­train­ing
  • Pro­jek­t­pla­nung

Den Schülern macht es Spaß, neue Lern­meth­o­d­en ken­nen zu ler­nen. Sie führen einen Ord­ner über diese Meth­o­d­en und kön­nen darin nach­schla­gen, wenn sie eine Meth­ode brauchen. Wichtig ist die anschließende Einübung in möglichst vie­len Fäch­ern, dadurch erre­ichen wir eine Ver­tiefung und die Schüler greifen beim selb­st­ständi­gen Erar­beit­en auf eine der eingeübten Meth­o­d­en zurück.

Wir sind ges­pan­nt auf weit­ere Erfahrungen.

Rechtschreibförderung

Aus­ge­hend von ein­er Rechtschreib­di­ag­nose zu Beginn des Schul­jahres, wird jährlich für die Klassen 5 und 6 Rechtschreibförderung ange­boten. Die Schü­lerin­nen und Schüler wer­den nach ihren indi­vidu­ellen Fehler­schwächen in kleine Grup­pen eingeteilt. Ein­mal wöchentlich find­et die Rechtschreibförderung statt. An diesen Tre­f­fen wer­den Hil­festel­lun­gen gegeben und spielerisch geübt. Darüber hin­aus erhal­ten die Schüler pro­por­tion­ierte, kleine Wochenauf­gaben, um das Gel­ernte zu wieder­holen und zu vertiefen.

Schülernachhilfe

In jedem Schul­jahr wer­den von den Schülern der höheren Jahrgänge Nach­hil­fes­tun­den als Einzelun­ter­richt ange­boten. Eine Liste mit den Kon­tak­t­dat­en ist im Sekre­tari­at erhältlich.

Sport & Bewegung

Ein Schw­er­punkt an der FES-Realschule Heidenheim!

DFB-DOPPELPASS 2020 – 1. FC Heidenheim

Schule und Vere­in: Ein starkes TEAM! Unter dieses Mot­to haben der DFB und sein Part­ner bei dieser neuen Ini­tia­tive, die Bun­deszen­trale für gesund­heitliche Aufk­lärung (BZgA), ihre vielfälti­gen Mit­mach-Ange­bote für Schulen und Vere­ine gestellt. Die FES nimmt dieses Ange­bot zusam­men mit dem 1. FC Hei­den­heim wahr. Im Rah­men dieser Koop­er­a­tion mit dem 1. FC Hei­den­heim leit­en Mitar­beit­er des FCH unsere Fußball-AGs, die jeden Dien­stag auf unserem hau­seige­nen Sport­platz stattfinden.
Jugend trainiert für Olympia
Schü­lerin­nen und Schüler der FES-Realschule nehmen in jedem Schul­jahr erfol­gre­ich an Jugend trainiert für Olympia in den Kat­e­gorien Fußball, Schwim­men und Hand­ball teil. Unsere Schule ist darüber hin­aus regelmäßig mit Schü­ler­grup­pen beim Hei­den­heimer Stadt­lauf vertreten.
fes Fischchen

Kooperationspartner